Waldorf School Windhoek

Die erste und (bisher) einzige Waldorfschule Namibias liegt am Rande der namibischen Hauptstadt Windhoek inmitten hügeliger Natur. Seit ihrer Gründung im Jahr 2000 wurde die Schule mehrfach erweitert und vergrößert. Heute befinden sich auf dem Gelände der Waldorf School das Oberstufengebäude, mehrere kleinere Häuser, in denen die Unterstufe sowie der Hort, also die Afternooncare, untergebracht sind, zwei Kindergartengebäude, ein zusammenhängender Gebäudekomplex des Internats, des sog. Hostels, ein Verwaltungsgebäude und ein Gebäude mit Musiksaal und anderen Räumen. Zusätzlich gibt es einige kleinere Häuser, in denen die Freiwilligen, der Hausmeister und Lehrer leben. Ganz neu ist das Gebäude, in dem die Oberstufenschüler ihre Berufsausbildung erhalten.

Während die 300 Schüler überwiegend den verschiedenen schwarzen Bevölkerungsgruppen Namibias angehören, gibt es im Kollegium viele Weiße, darunter auch viele Deutsche oder Namibia-Deutsche. Der Unterricht findet deshalb bis zur 7. Klasse in vielen Fächern auf Deutsch statt, was für die Schüler in ihrem späteren Berufsleben ein Vorteil sein kann, denn der Tourismus in Namibia boomt seit Jahren und vor allem Deutsche reisen immer mehr in das südafrikanische Land.

Obwohl die Waldorf School Windhoek eine Privatschule ist und Schulgeld verlangt, ist es ihr Ziel, eine möglichst diverse Schulgemeinschaft und ein Lernort für Kinder mit verschiedenen Hintergründen zu sein. Darum gibt es im Hostel und in den Klassen viele Plätze für Schüler, die entweder gar nicht oder nur zum Teil das Schulgeld bezahlen können. Um den Schülern eine ganzheitliche, liebevolle und nachhaltige Ausbildung zu ermöglichen, ist die Schule auf Spenden angewiesen. Wer die Schule gerne unterstützen oder sich weiter informieren möchte, findet alles auf der Website der Waldorf School Windhoek.

WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: